Kindertagesstätte - Regenbogen

Wir bieten

  • Eine Kita, die die uns anvertrauten Kinder auf ihrem Bildungsweg in einer Atmosphäre der Geborgenheit und in verlässlichen Beziehungen begleitet.
  • Eine ev.-luth. Einrichtung, in der jedes Kind Halt, Orientierung und Vertrauen findet, als Übungsort für ein selbstbestimmtes Leben.
  • Kompetente Fachkräfte, denen zum Wohl der Kinder ein respektvoller, wertschätzender Umgang in einer Bildungspartnerschaft mit den Sorgeberechtigten wichtig ist.

Das liegt uns am Herzen

Jedes Kind erlebt bei uns, dass es als Persönlichkeit und einzigartiges Geschöpf Gottes angenommen ist und nach seinem individuellen Entwicklungstempo gefördert wird. Wir begleiten es auf seinem Lebensweg und schaffen eine Atmosphäre der Geborgenheit, in der das Kind Vertrauen, Sicherheit und Selbstbewusstsein entwickeln kann. Zu unserem Selbstverständnis gehören

  • Wertschätzung
  • Respekt
  • Anerkennung
  • Verständnis

gegenüber jedem Kind.

 Wir legen Wert auf eine gute Bildungspartnerschaft mit den Familien, in der wir uns gegenseitig achten, unterstützen und ergänzen. 

Unsere Pädagogischen Schwerpunkte

Kinder sind neugierige Weltentdecker und Forscher mit großen Potentialen. Aus diesem Grund bieten wir ihnen als Bildungseinrichtung komplexe, reichhaltige Möglichkeiten, Erfahrungen zu sammeln. Wie streben für jedes Kind Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit an.
Alle Kinder haben die Möglichkeit, sich mit Themen, wie beispielsweise Musik, Kunst, Experimentieren, Gestaltung von Beziehungen und neuen Situationen, spielerisch auseinanderzusetzen und daran zu wachsen.
Wir streben an, die Freude der Kinder am Lernen und Entdecken zu fördern. Wenn Kinder Spaß am Lernen haben und sich aus eigener Motivation für die Vertiefung eines Themas interessieren, wird so der Grundstein zur Freude an lebenslangem Lernen gelegt.

Ziele unserer pädagogischen Arbeit sind Kompetenzerweiterungen des Kindes in den Bereichen:

  • Sprache/Kommunikation
  • Konfliktfähigkeit/Sozialverhalten
  • Partizipation
  • Empathie
  • Selbstbewusstsein/ Selbstbestimmung
  • Bewegung
  • Naturerfahrung

Durch die Vertiefung dieser komplexen Fähigkeiten im letzten Jahr vor der Einschulung und die intensive Zusammenarbeit der Kindertagesstätte mit den Eltern und der Schule, ist ein erfolgreicher Schuleinstieg für alle Kinder möglich. Aktivitäten mit den Kindern der benachbarten Grundschule und Besuche der zukünftigen Lehrer*innen in unserer Einrichtung schaffen Vertrauen für den nächsten Lebensabschnitt des Kindes.

  • Zweimal jährlich bieten wir einen Austausch über den individuellen Entwicklungsstand des Kindes zwischen dem pädagogischen Fachpersonal unserer Einrichtung und den Sorgeberechtigten an.
  • Um zu ermöglichen, dass sich jedes Kind bei uns wohlfühlen kann, findet während der Eingewöhnungszeit ein intensiver Beziehungsaufbau zwischen dem Kind und der verantwortlichen Bezugserzieherin statt.
  • Gespräche, Themen- und Informationsabende mit und für Eltern fördern ein vertrauensvolles Miteinander.
  • Fort- und Weiterbildungen zur Sicherung und Verbesserung der Arbeitsqualität sind für uns selbstverständlich.
  • Wir kooperieren mit verschiedenen Institutionen. Dazu gehören u.a. die Kirchengemeinde und die Grundschule Langlingen, sozialpädagogische Dienste, Beratungsstellen, Kreisjugend- und Gesundheitsamt.

Religionspädagogische Arbeit

Die Kitas des Ev. – luth. Kirchenkreises Celle arbeiten interreligiös. Wir thematisieren und berücksichtigen in der Arbeit alle Glaubensrichtung der Kinder.
Der christliche Glaube, der grundlegend für unsere Kultur und Gesellschaft ist, ist Grundlage unserer Arbeit. Es geht uns darum, den Kindern durch den Glauben Halt und Sicherheit  zu vermitteln, sodass er zur Kraftquelle ihres Lebens werden kann. Wir möchten den Kindern Raum für eigene Glaubenserfahrungen geben und ihnen einen positiven, nachhaltigen Zugang zu biblischen Geschichten eröffnen. Durch Rituale und das Feiern christlicher Feste weben wir ein tragfähiges Netz religiöser Bildung

Die pädagogischen Fachkräfte

In unserer Kindertagesstätte arbeiten pädagogische Fachkräfte (Erzieher*innen, Sozialpädagogische Assistenten, Kinderpflegerinnen), die sich in ihrem Handeln als Vorbilder verstehen. Sie begleiten einfühlsam und wertschätzend die individuelle Entwicklung des Kindes. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung sichern und entwickeln wir die pädagogische Qualität.

Ev.-luth. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Bahnhofsstraße 4
29364 Langlingen

Telefon: 05082 / 548
Telefax: 05082 / 914221
E-Mail: kts.regenbogen.langlingen@evlka.de

Einrichtungsleitung:
Melanie Thurau

Infos kompakt
Eine Einrichtung mit zwei Standorten, drei Gruppen, davon eine Krippe am Schulgebäude und zwei Kindergartengruppen im gegenüberliegenden Kita-Gebäude für insgesamt 65 Kinder.

  • Krippe: 15 Kinder von einem bis drei Jahre, ganztags
  • Kindergarten: 50 Kinder von drei Jahren bis zur Einschulung, zwei Gruppen mit jeweils 25 Plätzen

Das Mittagessen wird angeliefert und aus saisonalen und frischen Produkten hergestellt.

Öffungszeiten

Krippe:     

08:00 bis 16:00 Uhr

Frühdienst:
07:30 bis 08:00 Uhr


Kindergarten:     

Ganztags:
08:00 bis 16:00 Uhr

Vormittags:
08:00 bis 12:00 Uhr/
13:00 Uhr

Frühdienst:
07:00 bis 08:00 Uhr

Spätdienst:
16:00 bis 17:00 Uhr


Schließzeiten
Sie können den Allgemeinen Benutzungsregeln der Kirchenkreise Celle, Soltau und Walsrode entnommen werden. 

  • Krippe: Drei Wochen in den Sommerferien der Schule/Kita
  • Kindergarten: Vier Wochen in den Sommerferien der Schule. Innerhalb dieser Zeit können zwei Servicewochen für Kinder von berufstätigen Sorgeberechtigten gebucht werden
  • Zwischen Weihnachten und Neujahr
  • Mindestens drei Studientage für Fortbildung des Kitas-Teams