Kindergarten - Am Poggenpaul

Wichtiger als das Finden einfacher Lösungen, ist das Entdecken der richtigen Fragen.

Sergio Spaggiari

Pädagogische Ausrichtung

Wir verstehen uns als Fragensucher und Entdecker. In unserer Einrichtung ermöglichen wir jedem Kind, sich selbstbestimmt auf den Weg zu machen, um die Welt zu erforschen, Fragen zu stellen und Lösungen zu finden. Wir schaffen eine Umgebung, die dem Kind Sicherheit bietet und es darin bestärkt, seiner Neugier nachzugehen. Durch sein selbständiges spielerisches Handeln kann es persönliche Erfahrungen sammeln und Herausforderungen meistern. Dabei dürfen die Kinder Fehler machen, eigene Grenzen erfahren und sich an ihrer Überwindung freuen.
Wir bieten den Kindern Raum für ihre Entdeckerfreude und fördern ihren Spaß und ihr Interesse am Lernen. Denn die natürliche Neugier der Kinder und ihr Wissensdurst sind die entscheidenden Motoren für das Begreifen der Welt und ihrer Zusammenhänge.
Das Kind erfährt im Alltag der Kindertagesstätte, dass es wertgeschätzt wird und dass wir als pädagogische Fachkräfte ihm und seiner Familie offen gegenüberstehen.

Unsere Grundsteine sind

  • Wir als pädagogische Fachkräfte sehen uns als konstante Begleiter der Kinder, die ihnen durch Strukturen und Regeln Verläßlichkeit und Sicherheit geben.
  • Bei der Morgenbesprechung können die Kinder mitbestimmen, z. B. über Projekte und Aktionen. Dadurch erleben sie sich als selbstwirksam.
  • Wir fördern den Wissensdurst der Kinder durch eine lernanregende Umgebung und interessante Materialien.
  • Die Kinder lernen unseren christlichen Glauben kennen und den anderer Weltreligionen. Wir feiern Andachten und Gottesdienste, erzählen biblische Geschichten und besuchen die Kirchengemeinde.
  • Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern, u.a. durch regelmäßige Entwicklungsgespräche, ist uns sehr wichtig.

Unsere Räumlichkeiten unterstützen die pädagogische Arbeit

  • Der Werkraum bietet den Kindern die Möglichkeit, sich auszuprobieren und neue Materialien und Verarbeitungsmethoden kennenzulernen.
  • Im Experimentierbereich können Kinder forschen und erfinderisch tätig sein.
  • Der Bewegungsraum dient dazu, dass Kinder sich körperlich ausprobieren, Grenzen erfahren und Herausforderungen meistern.
  • Der „Herr- Gotts- Winkel“ ist ein gestalteter Ort, an den Kinder sich zurückziehen, Ruhe finden und sich mit unserem religionspädagogischen Material auseinandersetzen können.
  • Der Kreativraum mit Rollenspielbereich bietet den Kindern die Möglichkeit, ihrer Phantasie nachzugehen und künstlerisch tätig zu sein  .
  • Im Konstruktionsraum können die Kinder auf spielerische Weise ein mathematisches Grundverständnis entwickeln.
  • Im Außenbereich erleben die Kinder die Vielfalt der Natur. Sie können das Wetter  und den Wandel der Jahreszeiten wahrnehmen und außerdem ihrem natürlichen Drang nach Bewegung nachkommen.

Kooperationspartner

Wir arbeiten mit der Kirchengemeinde in Westercelle, anderen Kindertagesstätten in Celle, dem Celler Jugendamt, den Therapeuten der Kinder, verschiedenen Beratungsstellen, den Fachschulen für Sozialpädagogik und dem Sozialpädriatischen Zentrum (SPZ) zusammen.

Ev.-luth. Kindergarten
"Am Poggenpaul"

Am Poggenpaul 10 - 12
29227 Celle

Telefon: 05141 / 83103
E-Mail: kts.ampoggenpaul@evlka.de

Einrichtungsleitung:
Andrea Bertram - Prelle

Gruppen

  • Vormittags: 20 Plätze
    im Alter von 3 bis 6 Jahren
  • Ganztags: 25 Plätze
    im Alter von 3 bis 6 Jahren
  • Altersübergreifender Ganztag:
    19 Plätze
    im Alter von 2 bis 6 Jahren

Öffungszeiten

Halbtagsplätze:     

08:00 bis 12:00 Uhr


Ganztagsplätze:     

08:00 bis 16:30 Uhr


Sonderöffnung:     

Frühdienst:
07:00 bis 08:00 Uhr

Mittagsdienst:
12:00 bis 13:00 Uhr

Spätdienst:
16:30 bis 17:00 Uhr

Schließzeiten

  • drei Wochen innerhalb der Sommerferien
  • zwischen Weihnachten und Neujahr
  • drei bis fünf Tage jährlich für Teamfortbildungen